Was machen wenn...

Schmerzen, Fieber und Erkältungsbeschwerden:

  • Ibudolor®-Tabl. (Ibuprofen) oder Aspirin®-Tabl. (Acetylsalicylsäure) bzw. gezielt bei Erkältungsbeschwerden Grippostad®-C-Kapseln (Paracetamol, Chlorphenamin­hydro­genmaleat, Coffein, Vitamin C)
  • Ibudolor®-Saft (Ibuprofen) oder Paracetamol-Stada®-Zäpfchen für Kleinkinder und Säuglinge

Husten

  • NAC-AL®-Brausetabletten (N-Acetylcystein) oder Mucosolvan®-Saft (Ambroxol) zum Schleimlösen
    WICHTIG: viel trinken, um den schleimlösenden Effekt zu unterstützen und letzte Dosis am Tag spätestens 2 Stunden vor dem Schlafengehen!
  • Silomat®-Tropfen oder Dragées (Pentoxyverin) bei trockenem, unproduktiven Reizhusten
  • Isla-Cassis®-Lutschpastillen zur Befeuchtung des Hals-Rachen-Raumes lutschen

Durchfall

  • Imodium akut®-Kapseln (Loperamid) oder Uzara®-Tropfen (Uzara-Extrakt), um den Durchfall zu stoppen und den Darm zu beruhigen
  • Elotrans®-Pulver für Erwachsene bzw. Oralpädon®-Pulver für Kinder zum Auflösen, um den Wasser- und Elektrolytverlust auszugleichen

Erbrechen

  • Vomex®-Dragées, um die Übelkeit und den Brechreiz zu mindern
  • Elotrans®-Pulver für Erwachsene bzw. Oralpädon®-Pulver für Kinder zum Auflösen, um den Wasser- und Elektrolytverlust auszugleichen

Kleine Verbrennungen im Haushalt

  • Unbedingt mit Kühlkompressen oder Eiswürfeln im Handtuch gut kühlen
  • Anschließend mit einer Wundsalbe (Phytoderma®, Bepanthen®) dick einreiben

Verstauchungen, Prellungen

  • Betroffenes Gelenk oder Prellung mit Kühlkompressen oder Eiswürfeln im Handtuch gut kühlen
  • Schmerzgel (Voltaren®, Mobilat® Duoaktiv) behutsam einmassieren
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen